Autobatterie Vergleich 2017

Die Besten Autobatterie im Vergleich mit Großem Rabatt

SIEGER
BESTSELLER
PREISTIPP
Bewertung
1SEHR GUT
1.3SEHR GUT
1.1SEHR GUT
1.1SEHR GUT
1.1SEHR GUT
1.4SEHR GUT
Sie Sparen *
0%
7%
0%
5%
44%
0%
Typ
Starterbatterie
Starterbatterie
Starterbatterie
Starterbatterie
Starterbatterie
Starterbatterie
Kaltstartstrom
540 A
760 A
870 A
660 A
540 A
840 A
Kapazität
60 Ah
77 Ah
100 Ah
72 Ah
60 Ah
100 Ah
Bodenleistentyp
B 13
B 13
n.V.
n.V.
B 13
n.V.
Gewicht
22 Kg
22 Kg
24 Kg
22 Kg
16 Kg
22 Kg
Maße
24.2 x 17.5 x 17.5 cm
27.8 x 17.5 x 19 cm
35.3 x 17.5 x 19.0 cm
27.8 x 17.5 x 17.5 cm
24.2 x 17.5 x 17.5 cm
35.3 x 17.5 x 17.5 cm
Vorteile
  • Erfordert keine Wartung
  • Mit langer Lebensdauer
  • Zuverlässig
  • Sehr gute startkraft
  • Zuverlässig
  • Hoher Kälteprüfstrom
  • Geringe Selbstentladung
  • Lange Lebensdauer
  • Zuverlässig
  • Einfache Einbau und Inbetriebnahme
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Optimaler Kaltstartstrom Von Bis Zu 110 %
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Einfache Einbau
  • Qualität made in Austria
  • Höhere Ladekapazität
  • Enormer Energiedurchsatz
Warum sollten Sie dieses Kaufen?
  • Sicherer Start auch bei extremen Temperaturen
  • Versieht ihre Dienste auch nach längerer Fahrzeugstandzeit
  • Eine vorheriges laden ist nicht notwendig
  • Voll beladen - gefüllt und gebrauchsfertig direkt aus dem Karton
  • Entwickelt Für Fahrzeuge Aller Klassen
  • Erfüllt die hohen Anforderungen der Erstausrüstung
Letztes Update: July 26, 2017 at 3:28 am

Eine Autobatterie ist eine Art Speicherzelle, die bei Autos genutzt wird. Sie besteht aus einem Kunststoffgehäuse, das eine leicht mit destilliertem Wasser verdünnte Schwefelsäurelösung einschließt, bei der Elektroden aus der Oberfläche herausragen, die die für das Auto benötigten Teile verbindet, die mit Energie versorgt werden müssen. Diese Elektroden sind mit den in derselben Lösung eingetauchten Elektroden verbunden. Sie bieten Oberflächen, an denen von Elektroden hervorgerufene Reaktionen auftreten.

Funktion von Autobatterien

Autobatterien liefern die Elektrizität, die der Anlasse eines Autos braucht. Der Anlasser ist dafür da den Motor eines Autos zu starten, indem er ihn mit einer Anfangsrotation versorgt, die er braucht um zu starten und weiterzulaufen. Das wird im Allgemeinen als Zündanlage des Autos bezeichnet. Sobald der Motor startet, wird die Energie der Batterien nicht mehr gebraucht und die Energie des Autos kommt dann von dem Generator, der den Motor solange er läuft mit Strom versorgt.

Batterien erzeugen auch den Zündfunken, der von manchen Motoren gebraucht wird, um sie zu starten. Die Batteriespannung wird verstärkt, um den Funken zu erzeugen, der dann Kraftstoffdampf im Motor entzündet, um für den Startmoment zu sorgen.

Manchmal werden sie auch zur Ergänzung von Energie verwendet, wenn der Generator überlastet ist.

Wie sie funktioniert

Eine Autobatterie funktioniert indem sie eine chemische Reaktion erzeugt und umkehrt. Im Wesentlichen besteht sie aus Bleiplatten auf der einen Seite und auf der anderen Seite aus Bleidioxidplatten. Diese Platten sind in einer Schwefelsäurelösung eingetaucht. Während dem Laden verbindet sich Blei mit Sulfat, sodass Bleisulfat entsteht. Auf der anderen Platte werden Bleidioxid, Eisen-Wasserstoff und Sulfat-Ionen kombiniert, um das Bleisulfat zuzüglich Wasser zu bilden. Wenn sie mit einem externen Stromkreis verbunden wird, dann wird die Reaktion umgekehrt und dann kommt es zum Elektronenfluss. Bleisulfat bildet sich auf beiden Platten. Sobald die Entladung abgeschlossen ist und die freien Elektronen aufgebraucht sind, ist es an der Zeit die Reaktion erneut zu starten, indem elektrischer Strom durch die Zellen übergeht. Dieser Kreislauf der Reaktionen geht solange weiter, bis die Schicht von Bleisulfat derart ansteigt, sodass die Rückreaktion verhindert wird. Dann kann man sagen, dass die Batterie kaputt ist und Ersatz benötigt wird.