Foliengewächshaus Vergleich 2017

Die Besten Foliengewächshaus im Vergleich mit Großem Rabatt

SIEGER
BESTSELLER
PREISTIPP
Bewertung
2GUT
2.5GUT
2.2GUT
2.3GUT
2.2GUT
2.3GUT
Sie Sparen *
0%
24%
30%
0%
0%
0%
Properties
Typ
Haus
Haus
Haus
Haus
Haus
Haus
geeignet für
Garten
Garten
Garten
Garten
Garten
Garten
Masse
200 x 169 x 80 cm
200 x 78 x 170 cm
350 x 200 x 200 cm
140 x 140 x 190 cm
200 x 300 cm
143cm x 143 cm x 195 cm
Rauminhalt auch erhältlich als
140 g/m²
135 g/m²
7 M²
2 m²
6 m²
n.V.
Wand-Material
Gitterfolie
Gitterfolie
Gitterfolie
Gitterfolie
Gitterfolie
Gitterfolie
Eingang
Aufroll-Tür
Aufroll-Tür
Aufroll-Tür
Aufroll-Tür
Aufroll-Tür
Aufroll-Tür
zusätzliche Öffnungen
Regenrinne
inkl. Fundament
Vorteile
  • Wetterfest
  • Frostsicher
  • UV-beständig
  • Wetterfest
  • Frostsicher
  • UV-beständig
  • 6 Fenster
  • XL Grösse
  • Robuster Gitterfilm gegen Frost
  • Bebilderter Aufbauanleitung
  • Sehr stabil
  • Gute Qualität
  • UV-beständig
  • Lüftungsfenster
  • Gute Preis
  • Gute Qualität
  • Einfache Aufbau
  • Viel Platz
Warum sollten Sie dieses Kaufen?
  • Einfach an- und abziehen
  • Platz für 5-6 große Töpfe-Kübel
  • Viel Platz für Ihre Pflanzen
  • Unterstellhütte auf Terasse für Raucher
  • Tür mit Reißverschlussöffnung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut
Letztes Update: September 21, 2017 at 3:33 am

In einem Plastikgewächshaus wird der Luftaustausch durch Türen und Fenster geregelt, die sich an jedem Ende befinden. Andere Gewächshäuser werden durch Türen und seitliche Lüftungsschlitze belüftet.

Wenn Sie sich zunächst kein Gewächshaus mit Ventilationssystem leisten können, sollten Sie eines der durchsichtigen aus Plastik probieren. Die Investition ist niedrig, und mit ein paar Pflanzen können Sie rasch Erfahrungen sammeln.

Jene, die bereits Plastikgewächshäuser ausprobiert haben, kommen im Allgemeinen zu folgendem “Plastik hat eine hohe Widerstandskraft, ist leicht, bruchsicher, lichtdurchlässig, wasserabweisend und kann nicht durch Schädlinge oder Termiten befallen werden, es verrottet nicht und gibt etwa weniger Hitze ab als Glas.” Der letzte Punkt bedeutet, dass Gewächshäuser aus Plastik normalerweise im Sommer kühler und im Winter wärmer sind.

Vorteile und Nachteile

Polyethylen, Vinyl, Reno und andere durchsichtige Plastikarten kosten abhängig von der Dicke wenig. Diese Plastikarten können leicht an den Gewächshausrahmen angebracht werden. Kitt ist dafür nicht nötig. Man kann ohne viel Geld ein kleines, frei stehendes Gewächshaus von 2 x 2,5 m Fläche aufstellen, allerdings bedeutet dies natürlich, dass Sie alle Arbeit selbst verrichten müssen.

Moderne, verbesserte Plastikarten sind in der Regel wetterfest auch bei starken Winden und Schneefall. Sie nehmen gut 98& des Sonnenlichts auf, genau so viel wie auch durch Glas aufgenommen wird. Einige Plastiksorten übertragen auch 80% des ultravioletten Lichts, was ein höherer Wert ist als bei Glas.

Zwei Lagen Plastik, eine von innen, eine von außen über den Rahmen, zwischen ihnen etwa 2,5 cm Abstand. Das wäre ideal und spart Heizkosten.

Durchsichtige Plastiksorten werden relativ schnell schlechter und müssen alle 1 bis 2 Jahre ausgetauscht werden. Einige neue Plastiksorten sollen bis zu 5 Jahre halten.

Geriffeltes Plastik ist teuer. Allerdings hält es länger, braucht keine Schattierungen und kann von Hagel, Schnee und Schädlingen nicht erobert werden. Sie nehmen gut 85% der sichtbaren Sonneneinstrahlung auf. Sie sind nicht ideal für sonnenhungrige Pflanzen wie Geranien, Kakteen etc., aber gut geeignet für Orchideen, afrikanische Usambaraveilchen, Flamingoblumen, Begonien, Farne und ähnliche Pflanzen, die normale oder niedrige Anforderungen bezüglich der Sonneneinstrahlung haben.

Die Belüftung von Plastikgewächshäusern ist durchaus ein Problem. Die meisten können durch Fenster an den Seiten statt über das Dach belüftet werden, doch ein besseres System wäre es, schiebbare Platten an den Gabelungsenden zu haben, so dass ein größerer Luftaustausch möglich wird.

Geriffeltes Plastik wird mit der Zeit dunkler, scheint Rostflecken zu haben, so dass immer weniger Licht hindurch kommt.